Team Old Time
Geschichten und Nachrichten

Nacht den langen Messer 19
09-11-2019

Stemwede - 2019.
28-09-2019

Wiking Historic 2019.
26-05-2019

Jahreshauptversammlung
02-02-2019
  
Nacht den langen Messer 19 09-11-2019

 

Nacht der langen Messer.


Freitagmorgen, den 8. November, habe Niels Peder und ich die Kurs Richtung Süden Gesetz,  in der Toyota. Wir sollen zusammen mit 9 anderen Teams aus Skandinavien (Ein Team aus Norwegen) nach Rothenburg (Wümme), ungefähr 40 km. östlich von Bremen, um teilzunehmen in der “4. Int. Nacht des langen Messers“. Von der dänischen Grenze ist es 240 km entfernt.

Die meisten von uns haben das „Hotel Am Pferdemarkt“ im Zentrum der Stadt, schon frühzeitig gebucht. Einige von uns kommen am Freitagnachmittag an, und machen einen kleinen Stadtrundgang. Hier in der Fußgängerzone gibt es "Themenabend". Es geht über das Thema "Krimi und Shopping". Wir treffen hier "Hercule Poirot" und es gibt 11 "berühmte Detektive" in diesen Event. Und sie sind wahre Kopien. Wir haben auch seid für ein schönes Glas "Glühwein mit Schuss", bevor es zurück ins Hotel geht. Hier genießen wir ein schönes lokales Bier, bevor wir uns alle zum gemeinsamen Essen hier treffen um 19 Uhr. Wir sind 12, die dafür Zeit gefunden haben. Es wird ein angenehmer Abend. Wir werden auch später am Abend ein Besuch bekommen, von der Fahrtleitung und dem dänischen "Transponderteam" - der Familie Hejl, aus Fünen.

Samstagvormittag verbringen wir mit "Sightseeing" und Spaß. Wir montieren einige Messgeräte, darunter Ein altes Handy der als Tripzähler gebraucht wird, im Auto. Uhr und Kartentisch Wird gefunden. Dann sind wir bereit in der Regularity Veranstaltung "Nacht der langen Messer" teil zu nehmen,  mit der Club  "Verein für Motorsport e.V." als Veranstalter. Und mit Christian Kuhr, Christian Rettig & Richard Lehr als Fahrtleider. Alle drei Herren sind aus Veranstaltungen in Dänemark bekannt. Die Veranstaltungen ist auch der "Finale" der "DHMC Classic Tour 2019" von Dansk Historisk Motor Club. Das Rallye-Zentrum befindet sich im "Gasthof Waidmann's Ruh" in der Dorf Brockel, 7 km. östlich von Rothenburg.

In Deutschland gibt es fast immer eine "Mannschaft Wertung" und wir "Wikinger" kommt natürlich mit zwei Mannschaften an. "Normalerweise" müssen es 5 Teams in einem Mannschaft sein, von die 3 besten gewertet wird. Aber in die Regeln von diesem Jahr, heißt es, dass "nur" 4 Teams in einem Mannschaft sein dürfen. Wir haben Wiking-Nord & Wiking-Süd gemacht. Lars Palle hat dann ein wirklich schönes "gemeinsames" Logo für uns alle hergestellt. (Foto.: Oben)

Der Abnahmebeginn ist um 12. Wir sind in der technischen Kontrolle und haben den Transponder montiert. Jetzt ist es Zeit für einen Kaffee und ein gemütliches Gespräch. Es stellt sich heraus, dass die "Deutschen" keiner Mannschaft angemeldet habe. Das müssen wir natürlich ändern. Nach ein wenig Hänseleien und ein wenig Provokationen, ja dann haben wir plötzlich auch zwei deutsche Teams. Wirklich Super. Der Dansk Historisk Motor Club, hat in den letzten zwei Jahren der "Mannschaftwertung" gewonnen (von zwei möglichen), so es gibst in der lokal viele gemütliche Neckereien, und es geht darum, das die deutschen Teams jetzt aufwachen müssen.

Um 15.01 ist der erste Start. Es sind 30 Teams angemeldet. Die Strecke ist 140 km lang. Das erste Viertel ist im Tageslicht. Die Bordbücher sind eine Mischung der guten Dinge aus beiden Ländern. Die Veranstaltung ist anspruchsvoll, aber sehr vernünftig. Und die Geschwindigkeiten sind wirklich gut geplant. Sie passen perfekt zu der Umgebung. Ein wahres Vergnügen, hier dabei zu sein. Dar können die dänischen Fahrtleider viel lernen und vor allem mit den Geschwindigkeiten. Und denken Sie daran, es ist etwas schwieriger, die langsamen Geschwindigkeiten zu fahren, als die hohen.

Wir sind zurück am Ziel am 21 Uhr und jetzt gibt es Buffet. Super gut und sehr verdient. Es stellt sich heraus, dass wir die richtige Route haben, aber leider wählt die Fahrtleitung, der beste Stummewechter der ganzen Veranstaltung zu "löschen". UF. Naja, leider sind unsere Zeiten nicht für die besten Noten. Wir sind zu spät auf 24 von den 28 Messungen. Warum denn das? Ja, wir denken auch ein bisschen darüber nach. Die beste Erklärung ist, dass wir ja mit einen GPS-Kilometerzähler fahren, und dass es immer ein bisschen hinterherhinkt. Das müssen wir einfach ein anderes Mal berücksichtigen.

Das Gespräch wird lebhaft und wir alle warten gespannt auf die Ergebnisse. In der Mannschaftwertung geht es so, dass DHMC und die "Dänischen Wikinger" dieses Jahr, den Pokal für eine deutsche Mannschaft überlassen müssen. Und wie Sie unten sehen können, war es ein unglaublich enger Kampf. Nur 17 Punkte reichen von der besten bis zur letzten Mannschaft. Dann wird es wahrscheinlich nicht viel näher und mehr spannend.  TOP.

1.  Elbkinder -               130 stp.   
2.  DK-Wiking-Süd. -      139 stp.   
3.  Belo. -                     145 stp.             
4.  DK-Wiking-Nord. -     147 stp.

(foto.: Gewinner der Mannschaftwertung - Elbkinder.)

In den Klassen 1 und 4 gibt es keinen Rabatt auf die Seiten, so in diesen beiden Klassen ist es möglich ein Gesamtsieger zu finden. Die Klassen 2 und 3 sind nur für Anfänger und unerfahrene Teilnehmern.  In den Einzelergebnissen  wird es für Karsten & Teddy zu einem großartigen dänischen Gesamtsieg. Super gut gemacht Jungs. Die dänischen Ergebnisse waren.

I klasse 1.    
Karsten Simonsen & Teddy Simonsen. -                 1.   
Aasmund Kleve & Oddvar Moland. -                       2.   
Lars Palle & Poul Bo Madsen. -                              4.   
Benny Dammark & Lars Dammark Simonsen. –     6.

I klasse 2.   
Per Hjort Jensen & Frank Kjeldsen. –                     4.

I klasse 4.   
Troels & Niels Peder Rolighed Nielsen. -                 2.   
Poul & Hanne Juhl-Godballe. -                               4.   
Torben & Emilie Weber Wellendorf. -                      5.   
Per Vilslev & Erik Andersen. -                               6.

Immerhin ein anerkanntes dänisches Ergebnis. Bei der "DHMC Classic Tour" von DHMC gibst es wirklich ein deichten Kampf. Nur sehr wenige Strafpunkte trennten die Teams in der Spitze, und außerdem wird es Pünktlichkeit zwischen Nummer 1 und 2 geben. Super Kampf und ein großes Glückwunsch an euch alle. Aber Sie können die Resultaten auf www.dhmc.dk  sehen.

(Foto.: DHMC Classic Tour.: Von Liens. Lars D. DHMC. Nr. 3 Torben & Emilie. Nr. 1. Erik & Per. Nr. 2. Poul & Hanne. Lars P. DHMC. Richard, Fahrtleider. Troels, dolmetscher.) 

Nach einem schönen gemütlichen Tag, returnieren wir zu unserem Hotel und nach noch einem Gemütlichen zusammen sein und einem einzigen Bier ist es Schlafenszeit.

Nach dem morgen Kaffee setzen wir wieder Kurs Richtung Dänemark. Am Nachmittag erreichen wir der Mitte von Jütland. Wieder haben wir ein schönes Erlebnis mit unserem Sport gehabt.

Mit sportlichem Gruß Team Old Time. - Troels.             Foto: Privat & PS Sportfoto.

Ps.:  Foto auf der DK Seite. Und es gibt mehr Bilder von der Veranstaltung in unserem „Billeder“.

Die Ergebnisse und das Bordbuch + Ideale Route finden Sie hier unter diesem Link. - http://verein-fuer-motorsport.de/vfm/home.nsf/dx/vfm-orientierungsfahrt-nacht-der-langen-messer-ergebnisse-2019.htm?opendocument&comments#anc1

Wenn Sie die Route versuchen möchten, denken Sie bitte daran, die "Durchführungs-bestimmungen" zu lesen.

Peter von "Ps-Sportphoto" habe die Bilder gemacht und diese sind unter diesem Link zu sehen. Hier können sie auch bestellt werden. http://www.ps-sportphoto.de

(Foto.: Die stolzen Gesamtsieger Karsten & Teddy. Zusammen mit die Fahrtleitern, Richard (links) und Christian.)