Team Old Time
Geschichten und Nachrichten
2018 Weihnacht Grüsse
18-12-2018

Nacht der langen Messer
10-11-2018

10. Int. ADAC Klingberg-Classic 2018.
12-08-2018

Heide Classic
28-07-2018

32. Int Oldtimer Rallye.
08-07-2018

Super gemacht von D.T.H.T.
02-07-2018

E-Mobil Rally 2018
22-06-2018

Frühlings Tour in Europa 3/3
02-05-2018

Frühlings Tour in Europa 2/3
29-04-2018

Frühlings Tour in Europa 1/3
27-04-2018
  
Frühlings Tour in Europa 1/3 27-04-2018

Westküsten Classic 2018.

Text: Troels
Foto, Korrektur und Rate: Niels Peder

Alles hat einen Anfang, und das hat unsere (Inge & Ich) Tour auch nach Süden auch. Wir schreiben Freitag, den 27. April. und wir haben einer Abrede mit Karin und Niels Peder auf der Autobahn Raststätte "Søby" 10 km Süden von Herning, hier um  9 Uhr. Sie fahren im dem "roten" GTI. Unser Kadett war erst Donnerstag um 14 Uhr fertig (bei Nøvling Auto). Ich habe die Ersatzteile am Mittwochnachmittag aus Deutschland bekommen, und das Auto Werkstatt  haben " knochig ", um das Auto fertig zu machen. Gute gemacht Jungs, (Brian).

Wir fahren zunächst zu einer kleinen gemütlichen Gaststätte am Kieler Kanal "Kleiner Westerland". Hier ist ein kleines "Lokal", auf einem Campingplatz, direkt an den Ufern des Kanals. Hier machen wir Mittagspause und genießen das gute essen und die großen Schiffe zu beobachten. Wir fahren die letzten Kilometer zu unserem "Rallye-Zentrum" im Gasthaus "Zur Jägersburg" südlich von Meldorf. Hier treffen wir unsere Teamkameraden im "Dansk Tysk Historic Team". Wir werden morgen am diesjährigen "Westküsten Classic" teilnehmen. Um 16 Uhr gibt es technische Abnahme im "Landwirtschaftsmuseum". Wir Bekommen das Bordbuch und können jetzt "Noten" fahren zum Veranstaltung. Wir fahren Noten bis um 19 Uhr, wo es "gemeinsamen" Essen für unser kleines Team gibst. Wir genießen es und sprechen ein wenig über das Bordbuch.

Samstag, 28. April. Der Veranstaltung ist ungefähr. 130 km. Es gibt 6 WP mit einer Gesamtlänge von 56 km. und dazu 2 Ori Etappen von ungefähr 35 km. Die Route ist auf "Chinesen". Es gibt 29 Teams, plus 3 außerhalb der Konkurrenz. Leider gibt es einer Absage. Karin & N.P. haben Startnummer 14 und wir Nummer 3. Wir werden auch am „Mannschaft Wertung“ teilnehmen.

Der Start ist um 10 Uhr und es sind nur ein paar Kilometer zum ersten WP. Ein kurzer, "nur" auf 4,2 km. Dann sind wir im Gange. Es geht dann direkt in die ersten Ori Etappe wieder. Eine kleine Aufgabe nur auf 5600 m und 17 kleine Chinesen. Wo ist das Problem? Nach „nur“ 3 Chinesen und 635 m, stehen wir da, und die nächsten Chinesen passen nicht. Zurück und von Vorne anfangen. Wie schwierig kann es sein. Gleiches Ergebnis. Wir versuchen, ob wir es zusammensetzen können, aber ohne Glück. Wir fahren und schreiben die Kontrollen, die wir passieren, wissen aber nicht, wo wir sind. Wir müssen aufgeben und die Übersichtskarte verwenden, um die nächste Überprüfung zu finden. Wir kommen 5 min. zu spät, aber zum Glück fehlt uns „nur“ 1 Kontrolle. Es stellt sich heraus, dass die Chinesen "nicht" in numerischer Reihenfolge sind. Das merken wir aber nie. Uf - Uf. Schlechter Start. Wir sollte vielleicht das gestern kontrolliert haben.

3 von der WPs sind als eine Art "Rebus" gemacht, und hier müssen wir die Zunge gerade im Mund halten, um die Pfeile in der richtigen Reihenfolge zu fahren. Aber wir schaffen das. Die nächste Ori-Etappe ist eine "karten Aufgabe". Das haben wir unter Kontrolle. Nach ca. 70 km. kommen wir zum Mittagspause in der Stadt Wesselburen.

Wir haben jetzt 1 ½ Stunden Pause. Hier ist ein "Kohlmuseum". Ja, du hast richtig gelesen. Hier in "Dithmarschen" wird viele tonnen Weißkohl produziert. Und deshalb gibt es auch hier ein Museum darüber. Und was bekommen wir zu essen in einem Kohlmuseum? Ja, Weißkohl Rouladen natürlich. Das ist Menschen der sich auf dieser Dinge verstehen, der die Essen für uns gemacht haben. Die Kohlrouladen sind super lecker. Wir schauen uns auch das Museum an. Es ist wirklich interessant.

Nun, wir müssen weiter und nach den letzten ca. 60 km erreichen wir das Ziel im "Landwirtschaftsmuseum" in Meldorf. Hier ist der Tisch mit einem "Meer" von leckeren Kuchen gedeckt. Eine echte Schande, dass wir nicht "schaffen" können, um dem alle zu kosten. Jetzt gibt es Ergebnisse. Wir gewinnen die "Mannschaften" mit 43.62 Punkte und Nr. Zwei haben 59.58 Punkte. Karin & Niels P. habe ein sehr gutes lauf gefahren, aber doch mit einer Kleinlichkeit ein Kontrolle vergessen zu eintragen. Die Strafe beträgt 3 Sekunden. Uf. Unsere Zeiten sehen ganz "komisch" aus, denken wir. Aber da gibt es nicht viel zu tun. Danach überprüfen wir unser Uhren, aber finden keine Fehler. Hans-Ulrich & Barbara sind richtig im ihrem "Es" und gewinnen ihre Klasse & insgesamt. Schön.

Die Ergebnisse sind wie folgt:

Hans-Ulrich & Barbara        kl.  1. Gen.  1.
Hans-Jörn & Hans-Jürgen    kl.  4            7.
Maren & Hans-Peter           kl.  1.         10.
Karin & Niels Peder            kl.  3.         12.
Troels & Inge                    kl.  7.         15.

Das ist der ende von ein paar schönen Tagen, bei gutem Wetter, gutem Essen und vielen liebenswerten, fröhlichen Menschen. Jetzt müssen unsere "Team-Leute" nach Hause fahren, aber Inge und ich drehen den Kühler auf der Opel Richtung Süden. Folgen Sie unseren weiteren fahrt  "in another Abschnitt". . . (Europa-Tour)

Mit sportlichen Grüßen Team Old Time. – Troels

Nachschrift:
Der diesjährige „Westküsten Classic“, war der letzte. Eine Ära ist vorbei. 23 Jahre nach der letzten „Best Zeit Rallye“ und 5 Jahre nach der Wiederaufnahme der Veranstaltung als „Classic Regularity Rallye“ habe der Club DDAC-Heide, aufgeben die Tradition wieder zu führen. Leider.

Ps.:  Foto / Video auf der DK Seite.